Wärmepumpe

Wie eine Art umgekehrter Kühlschrank gewinnt eine Wärmepumpe Umweltwärme aus Luft, Wasser oder Erdreich, die uns die Natur unerschöpflich sowie kostenlos zur Verfügung stellt und gibt diese an das Heizsystem ab. Die Wärmepumpe arbeitet emissionsfrei und zählt zu den umweltschonendsten Methoden der Heizung und Warmwasserbereitung.

So liefert sie wohlige Raumwärme und warmes Wasser auf regenerativer Basis – eine umweltfreundliche Technik für eine saubere Zukunft.
 © Buderus
 © Buderus

Hocheffiziente Wärmepumpe für neue und bestehende Systeme

Mit der Sole/Wasser-Wärmepumpe stellt Buderus seine Systemkompetenz unter Beweis: Die Logatherm WSW196iT im modernen Titanium Glas-Design eignet sich für den monovalenten Betrieb, lässt sich bei Bedarf aber auch im System mit weiteren Wärmeerzeugern wie Heizkessel oder Solaranlage betreiben.
mehr erfahren
 © Buderus
 © Buderus

Luft-/Wasser-Wärmepumpe in innovativem Design

Mit der Logatherm WLW196iAR bringt Buderus die erste Luft/Wasser-Wärmepumpe der Titanium Linie auf den Markt. Die innovative Inneneinheit mit Glasfront erweitert die im Markt sehr positiv aufgenommene Titanium Linie.
mehr erfahren
 © ait-deutschland GmbH, alpha innotec
 © ait-deutschland GmbH, alpha innotec

Die Revolution der Wärmepumpe

Wärmepumpen zählen zu den wichtigsten Garanten der Wärme- und damit der Energiewende. Dies umso mehr, als ihre Technologie seit Jahren ausgereift gilt.

Jetzt allerdings setzt alpha innotec zu einem Innovationssprung an: Unter dem Motto "Inverlution 2017" bringt das Unternehmen seine V-line auf den Markt. Die Geräte decken praktisch alle Anwendungs-Segmente ab und sind durch die Bank frequenzgeregelt und invertergesteuert.
mehr erfahren
 © ait-deutschland GmbH, alpha innotec
 © ait-deutschland GmbH, alpha innotec

Wärmepumpen von alpha innotec für jeden Einsatzbereich

Aktuelle Branchennews

Wärmepumpen im Neubau beliebt © Foto: Buderus
Wärmepumpen im Neubau beliebt © Foto: Buderus

Wärmepumpen besonders beliebt im Neubau

Überall in unserer Umgebung ist Wärme gespeichert, die eine Wärmepumpe für das Heizen und die Bereitung von Warmwasser nutzbar macht. Wärme aus Boden, Wasser und Luft statt
mehr erfahren
 © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V. © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V.
 © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V. © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Grundwasserwärmepumpe - alles zu Funktion, Bedingungen und Kosten

Als Energiequelle für die Wärmepumpe kommt auch Grundwasser in Betracht. Für so eine Grundwasserwärmepumpe (auch Wasser-Wasser-Wärmepumpe genannt) wird eine Brunnenanlage aus Saugbrunnen und Schluckbrunnen benötigt. Durch einen guten Wirkungsgrad sind sie sehr effizient, aber auch teuer. Ein Überblick zu Vorteilen und Nachteilen, Voraussetzungen, Genehmigung und Kosten für eine Grundwasserwärmepumpe.
mehr erfahren
 © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
 © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Fakten zu 21 Missverständnissen bei Nutzung von Erdwärmepumpen

Erdwärmesonden entziehen der Erde Wärme und wandeln diese mit Hilfe einer Erdwärmepumpe klimafreundlich in Heizenergie um. Die Technik ist sehr energieeffizient und langlebig, dennoch haben viele Hausbesitzer Bedenken. Das liegt unter anderem an in der Vergangenheit aufgetretenen Schadensfällen, die durch falsch oder unsachgemäß erstellte Erdwärmesonden entstanden sind. Eine Broschüre greift diese Vorurteile auf und informiert sachlich.
mehr erfahren
Peter-Händel-Straße 16a
91334 Hemhofen
Telefon 09195 997123
Telefax 09195 997125
info@jm-hemhofen.de

... und Sie fühlen sich sicher
Unsere Leistungen in der Übersicht
Ölheizung
Gasheizung
Pelletheizung
Wärmepumpen
Solaranlagen
Blockheizkraftwerk
Lüftung
Bad Planung / Renovierung
Wartung
Notdienst
Jürgen Müller GmbH & Co. KG
Quellenangaben
© Buderus   © ait-deutschland GmbH, alpha innotec   © Foto: Buderus   © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V.   © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg